Der Usenet-Ratgeber
Informationen, News, Tipps und Tricks zum Usenet
   FAQ
 Foren
Der Usenet-Ratgeber :: Foren :: Alles zu den Binaries im Usenet :: Die grosse Usenet FAQ zu den binaires-Newsgroups
 
<< Vorheriger Thread | Nächster Thread >>
Kleine Einführung zu den Binaries im modernen Highspeed-Usenet
Moderatoren: UsenetMaster
Autor Eintrag
UsenetMaster
Fr Dez 05 2008, 03:31

Registriertes Mitglied #1
Dabei seit: Di Jan 30 2007, 12:49
Einträge: 1
Die Binaries im Usenet - Eine Einführung

Dies soll ein kleine Einführung in das Usenet und insbesondere in die darin enthaltenen Binary-Newsgroups sein. Sie ist für Einsteiger gedacht und zum besseren Verständnis teilweise vereinfacht.

Das Usenet ist ein Teil des Internet und schon fast so alt wie das Internet selbst. Die meisten Internet-Benutzer kennen nur zwei Teile des Internet: Das Word Wide Web (www) und E-Mails. Es gibt jedoch noch mehrere andere Dienste im Internet, z.B. FTP, Telnet und eben das Usenet. Alle diese Dienste teilen sich die Leitungen und Datenwege des Internet, aber jedes hat ein anderes Übertragungsprotokoll (sozusagen eine eigene Sprache) und die Daten jedes Dienstes liegen auf jeweils eigenen Servern (z.B. Webserver, Mailserver und eben Newsserver für das Usenet). In den Anfängen des Internet diente es überwiegend Wissenschaftlern zum Daten- und Erfahrungsaustausch, da es fast nur an Universitäten verfügbar war. Privatpersonen hatten in der Regel keinen Zugang. Und damals entstanden auch die Dienste, die auch noch heute bestehen. Das Usenet ist dabei so etwas wie ein gewaltiges Forum oder besser Forensystem. Es ist weltumspannend und besteht aus tausenden von Newsservers, die sich ständig miteinander synchronisieren. Wenn also ein Benutzer am einen Ende der Welt einen Beitrag verfaßt und an den Newsserver schickt, an dem er angemeldet ist, dann steht dieser Beitrag in kurzer Zeit auf allen Newsservern weltweit zur Verfügung. Damals konnten nur Textbeiträge verfaßt werden, während heute beliebige Dateien dort eingestellt (gepostet) werden können. Dies sind die Binaries (deutsch: Binärdateien, also vereinfacht gesagt alle Dateien, die man nicht wie eine Textdatei in Klartext lesen kann wie z.B. eine Bild-, Video- oder Programmdatei)

Dieses Forensystem hat etwa 150000 (!) Themengruppen und hat deshalb natürlich ein Ordnungssystem, so daß man ein gesuchtes Thema auch einigermaßen einfach finden kann. Dieses System ist ebenso einfach wie sinnvoll und ist mit dem Ordnersystem einer Festplatte vergleichbar. Es ist eine Baumstruktur die mit sehr wenigen Oberbegriffen anfängt und sich dann präzisiert. Die Ebenen werden hierbei durch Punkte getrennt. Jede dieser Themen nennt man eine “Newsgroup?.Ein Beispiel:

alt.binaries.mp3 (alt: alternativ, binaries: Gruppe mit Binärdateien, MP3: Musik im MP3-Format) oder
alt.binaries.pictures.erotica.amateur.black.female (Erklärt sich inhaltlich wohl von selbst, verdeutlicht aber anschaulich wie die Themenbeschreibung von vorne nach hinten immer detailierter wird)

Uns interessieren hier nur die Newsgroups mit Binärdateien, denn nur hier finden wir Downloads. Diese sind fast alle unter der Hauptgruppe “alt.? zu finden. In allen anderen Newsgroups gibt es eben Diskussionsforen über alle möglichen und unmöglichen Themen und natürlich in allen möglichen Sprachen.

Das besondere an den Binary-Newsgroups ist, das dort jeder Dateien hineinstellen (posten) oder herunterladen kann. Und dies anonym und in letzter Zeit auch in vollem DSL-Speed. Deshalb findet man dort wirklich alles, was man bisher selbst in den Filesharing-Programmen vergeblich gesucht hat oder was angesichts der miserablen Geschwindigkeiten im Filesharing einfach zu groß zum herunterladen war. Deshalb war Filesharing mit Kazaa, EMule, Bittorrent & Co. gestern, heute downloaded man einfach und mit vollem DSL-Speed aus dem Usenet mit seinen mehr als 150.000 Newsgroups, Zigtausenden von Newsservern, Millionen von Dateien und mehr als 300 Terabytes (1 Terabyte = 1024 Gigabyte) an Datenbestand !

Im Usenet findet man praktisch jede gesuchte Datei. Anonym, schnell und sicher ! Die hier vorgestellten Anbieter bieten nicht nur eine kleine Auswahl der verfügbaren Newsgroups, sondern alle !!! Warum Stunden und Tage auf die Fertigstellung eines Downloads mit Kazaa & Co. warten, wenn man die gleiche Datei, MP3, CD, DVD, Game, Bild, Videoclip oder was auch immer in wenigen Sekunden oder Minuten mit vollem DSL-Speed aus dem Usenet laden kann ? Und das völlig anonym und unzensiert. Egal ob Sie Vollversionen der neuesten Spiele oder Anwendungen zum Download suchen oder ob Sie die aktuellsten Titel als MP3, die neusten Filme als DVD-Image oder komplette Musikalben als CD-Image suchen. Im Usenet werden Sie fündig. Berüchtigt ist das Usenet für seine erotischen Inhalte, die durch den anonymen und unzensierten Zugang keinerlei Grenzen kennen. Sie finden hier Hunderte von kompletten Erotik-Filmen als DVD-Images oder Kopien im AVI- oder DivX-Format ebenso wie Millionen von Bildern und Video-Clips mit Inhalten, die nirgendwo anders zu finden sind.

Da das Usenet ein eigenes Übertragungsprotokoll hat, kann man leider nicht einfach mit dem Internet-Explorer darauf zugreifen, denn dieser ist ja für das www und nicht für das Usenet. Outlook ist zwar inder Lage auf Newsserver zuzugreifen, ist hierbei aber auf Textbeiträge zugeschnitten und mit großen Dateien schnell überfordert, da diese im Usenet in vielen (manchmal 100 und mehr) kleinen Teilen auf dem Newsserver abgelegt werden. Aber keine Sorge von den modernen Usenet-Providern, wie ich Sie auf der Startseite vorstelle, wird Ihnen eine Software kostenlos zur Verfügung gestellt mit der Sie in sekundenschnelle die gewünschte Datei finden, direkt den Download beginnen können und die Ihnen nach dem Download die Datei sogar fertig entpackt auf der Festplatte ablegt und Bilder oder Videos direkt anzeigen bzw. abspielen kann. Und dies alles im Gegensatz zum Filesharing 100% anonym und unzensiert. Weder ihre IP-Adresse wird aufgezeichnet, noch die Dateien die Sie downloaden. Und der Zugriff auf das Usenet ist natürlich vollkommen legal !

Machen Sie jetzt Ihren Test. Ich habe die drei besten Anbieter für Sie ausgesucht. Alle drei sind in deutscher Sprache verfügbar. Alle drei sind große, international tätige Unternehmen. Ich garantiere Ihnen persönlich die Seriosität dieser Anbieter. Und mit dem 5-Wochen-Super-Trick können Sie jetzt alle drei insgesamt 5 Wochen lang kostenlos testen. Garantiert !

Sehen Sie sich doch mal die Top 20 der Newsgroups an, dann erhalten Sie einen kleinen Eindruck, was Sie alles im Usenet finden werden. Oder starten Sie durch zu einem völlig kostenlosen Test. Mit unseren Tips sogar 5 Wochen lang.

Ich hoffe diese kleine Einführung war hilfreich und wünsche Ihnen schon jetzt viel Spaß !!!

--- Ergänzungen und Richtigstellungen sind gerne erwünscht ---

[ Bearbeitet Fr Dez 05 2008, 03:31 ]
Nach oben
 

Forum:     Nach oben

Syndicate diesen thread: rss 0.92 Syndicate diesen thread: rss 2.0 Syndicate diesen thread: RDF
Powered by e107 Forum System
 
 Informationen zum Usenet
Was ist das Usenet?
Wie komme ich ins Usenet?
Was finde ich im Usenet?
Ist das Usenet legal??
Usenet unzensiert?
Suchen und Finden im Usenet
Die besten Gratistests

 Willkommen
Benutzername:

Passwort:





[ ]
 Online
Gäste: 1
Mitglieder: 0
Auf dieser Seite: 1
Mitglieder: 609, neueste: Lana08
 Werbefrei Fernsehen
Copyright © 2011 by usenet-ratgeber.de, Alle Rechte vorbehalten
Disclaimer/Impressum
Alle genannten Marken und Warenzeichen sind uneingeschränktes Eigentum des jeweiligen Rechteinhabers